Gedenken an Esther Bejarano

Die Antifaschistin, Auschwitz-Überlebende, Sängerin und Kämpferin für eine Welt des Friedens und der Freiheit, Esther Bejarano ist am Samstag von uns gegangen.

Sie hinterlässt einen Auftrag: „Nie mehr schweigen, wenn Unrecht geschieht. Seid solidarisch! Helft einander! Achtet auf die Schwächsten! Bleibt mutig! Ich vertraue auf die Jugend, ich vertraue auf euch! Nie wieder Faschismus – nie wieder Krieg! Der 8. Mai muss ein Feiertag werden!”

Mit den Worten des Auschwitz-Komitees:

“Die Zeit steht für uns heute still.
Die fortschrittliche Welt hat eine herausragende Persönlichkeit und Kämpferin verloren.
Unsere älteste und beste Freundin, die Vorsitzende vom Auschwitz-Komitee hat sich auf ihre letzte Reise begeben.
* 15.12.1924
+ 10.07.2021
Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Unendliche Trauer aber auch Dankbarkeit für all Dein Tun und Wirken – für eine gerechte und friedliche Welt, sind tief in uns.
Wir haben es Dir in die Hand geschworen, Deine Worte werden uns immer Auftrag sein! Wir werden stets Dein Andenken in Ehren halten und verneigen uns tief vor Esther Bejarano.
Wir hatten noch so viele Pläne – Krümel.
Unsere innige und aufrichtige Anteilnahme gilt Deiner Familie, den Kindern, Enkeln und Urenkeln sowie den Freundinnen und Freunden in aller Welt und alle die Esther kannten und schätzten.
Eine offizielle Traueranzeige mit ausführlicher Würdigung über das Leben und Wirken unserer Vorsitzenden, erfolgt u.a. hier auf dieser Seite und unter www.Auschwitz-Komitee.de
Das Auschwitz-Komitee in der Bundesrepublik Deutschland e.V.
Hamburg im Juli 2021″

Im vergangenen Jahr bei unserer Auftaktveranstaltung am 09.10.2020 hatte auch Esther einen Beitrag zu unserem gemeinsamen Kampf für Frieden und dem Stopp der Rüstungsexporte hier und in aller Welt gehalten. Wir möchte diesen an dieser Stelle noch einmal veröffentlichen: