Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Warnstreik zu den laufenden Tarifauseinandersetzungen im öffentlichen Dienst

24 November um 10:00 bis 14:00

Am Mittwoch, den 24.11.21 findet ein erneuter Warnstreik zur „Tarifrunde Öffentlicher Dienst der Länder -TVL“ statt. Sowie ein Warnstreik für einen Tarifvertrag der studentischen Hilfskräfte an den Hochschulen in Hamburg – TVStud, und Equal Pay für die Schulhausmeister nördlich und südlich der Elbe.

Wer zahlt für die Krise und wofür soll Geld da sein? Wir brauchen gute Arbeitsbedingungen und einen umfassenden Ausbau von Bildung, Kultur und Soziales statt steigende Rüstungsausgaben und Exporte. Frieden weltweit heißt überall gute Arbeits- und Lebensbedingungen zu schaffen und mit der eigenen (Arbeits-)Tätigkeit dazu beizutragen können. Dazu passen die Forderungen der Gewerkschaften:
Erhöhung der Tabellenentgelte der Beschäftigten um 5 Prozent, mindestens aber um 150 Euro monatlich Erhöhung der Tabellenentgelte der Beschäftigten im Gesundheitswesen um 300 Euro monatlich Erhöhung der Entgelte der Auszubildenden, Studierenden und Praktikant*innen um 100 Euro monatlich Laufzeit zwölf Monate Wiederinkraftsetzung der bisherigen Übernahmeregelung für Auszubildende

Morgen:
11.00 Uhr Kundgebungen auf der Straße St. Pauli Fischmarkt und auf dem Hauptcampus der Universität Hamburg.
12:00 Uhr Sternenmarsch zum Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof
13.00 Uhr Gemeinsame Abschlusskundgebung vor dem Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof

Mehr zur Streik findet ihr hier direkt bei ver.di: https://hamburg.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++4d545fde-4907-11ec-8dfd-001a4a160100

Warum wir dort mit Banner, Stoffwesten und Unterschriftenlisten mitmachen?

Kurz vor Abgabe der Unterschriftenlisten geben wir hier den Streikenden die Gelegenheit zur Unterschrift. Die neue Ausgabe der Mitgliederzeitung „Ver.di-Publik“ hat einen Artikel zu unserer Kampagne veröffentlicht. Hier wird unsere Initiative ganzseitig vorgestellt und für Unterstützung und Unterzeichnung geworben. Es kann also gut sein, dass häufiger als üblich die Gewerkschafter:innen schon informiert und positiv auf uns eingestimmt sind. Das finden wir großartig.

Aus dem Artikel „Von Hamburg in den Krieg“:

„Jede Kugel findet ihr Ziel“, sagt der ehemalige Betriebsrat und heutige Rentner Holger Griebner, der sich schon seit den 1970ern friedenspolitisch engagiert. In den Achtzigern des letzten Jahrhunderts erlebte der Friedensaktivist den Höhepunkt der Friedensbewegung. Im damaligen Westdeutschland gingen nach dem Krefelder Appell hunderttausende Menschen auf die Straße, um für den Abzug der US-amerikanischen Mittelstreckenraketen zu demonstrieren. Ende der Achtziger zogen die US-Amerikaner ihre Raketen ab.“

Den ganzen Artikel findet hier: https://publik.verdi.de/ausgabe-202107/von-hamburg-in-den-krieg#/

Kommt gerne zum Sammeln dazu! 


Mehr zum Hintergrund

Worum geht es beim TVL?
Erhöhung der Tabellenentgelte der Beschäftigten um 5 Prozent, mindestens aber um 150 Euro monatlich  Erhöhung der Tabellenentgelte der Beschäftigten im Gesundheitswesen um 300 Euro monatlich Erhöhung der Entgelte der Auszubildenden, Studierenden und Praktikant*innen um 100 Euro monatlich Laufzeit zwölf Monate Wiederinkraftsetzung der bisherigen Übernahmeregelung für Auszubildende

Wer?
Alle Tarifbeschäftigten, Auszubildenden und Praktikant*innen
der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) sind aufgerufen am Mittwoch, den 24.11.2021 zum ganztägigen Warnstreik. ver.di ruft zusätzlich die nicht-tarifgebundenen studentischen Beschäftigten und Hilfskräfte und Tutor*innen der Freien und Hansestadt Hamburg in Form von Solidaritätsstreiks auf.

Wann + Wo?
Für die Tarifbeschäftigten der Länder an Schulen, bei SBH, aus dem Gesundheitswesen, der Bezirksämter, Fachbehörden und Landesbetrieben:

10:00 Streikgelderfassung St.Pauli Fischmarkt (Straße)
11.00 Kundgebung auf der Straße St. Pauli Fischmarkt
12:00 Demonstration
13.00 Uhr Gemeinsame Abschlusskundgebung vor dem Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof

Für die Tarifbeschäftigten der Hochschulen und der Staats- und Universitätsbibliothek sowie der Verbundzentrale des GBV (VZG):

11:00 Uhr Kundgebung auf dem Hauptcampus der Universität Hamburg.
12:00 Demonstration
13:00 Gemeinsame Abschlusskundgebung vor dem Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof

Details

Datum:
24 November
Zeit:
10:00 bis 14:00
Veranstaltungskategorien:
, ,